Frische Kraft und musikalische Freude

Das Gangl-Band Trio

Harald Gangl & Band Drei stets gern gesehene Wiederholungstäter beehren das Wohnzimmer: Harald Gangl, Singer/Songwriter von höchstem Niveau mit ins Herz treffender Stimme und Gitarre; Claudia K. Gangl, schon seit Jahrzehnten als Sängerin und Komponistin ein Fixstern der heimischen Szene, hat vor einigen Jahren auch den E-Bass für sich entdeckt; und nicht zuletzt Franz Haselsteiner kreativ am Keyboard, der in verschiedensten Formationen bereits zu Gast war.

Von BLONDPRODUCTION „Funky“ Renate Danninger

Die Harald Gangl Band präsentiert hauptsächlich Eigenes von absolut internationaler Qualität, das sich durchaus weltweit behaupten kann. (Wenn denn nur den österreichischen Medien an heimischen Künstlern gelegen wäre!)


„I Will Try“ hat Harald der Jugend gewidmet, die mit vielen Hindernissen zu kämpfen hat und dreistimmig wird positive Aufbruchsstimmung herbei gesungen.
Aus Haralds Jugendzeiten stammt „I Wanna Get Out“ und brilliert kraftvoll mit funky Sturm und Drang Groove. Die Dichterin Dorothy Parker (die eher unangepasst lebte) hat besonders Haralds Herz berührt und daher hat er einige Texte von ihr liebe- und gefühlvoll vertont, wie „I’m Not Sick, I’m Not Well“ oder „I’m A Fool To Rise At All“ – eine Spätaufsteher-Nummer zum mit der Seele
baumeln.

Bei „Love’s Been Rough On Me“ von Etta James kann Claudia ihre Ausnahmestimme, welche dem Publikum Gänsehaut bringt, voll zur Entfaltung bringen. Zeitlose Aktualität beweisen „Refugee“ und „Broken Headlines“, und „The Drunk“ befasst sich sensibel mit diversen Randgestalten.

Zur allgemeinen Freude überrascht Claudia Gangl mit einer Weltpremiere

„Moon Over Bourbon Street“ von Sting hat die Gangl in ihrer (leicht kärntnerischen) Sprache zu „Vollmond“ eingedialektet, bluesig in Wort und Ton ist’s ein ganz besonderer Leckerbissen für die Gehörschnecken.

Die Band war im Studio, um eine neue CD zu produzieren, von der die Gäste im ’s Baumgarten „Go Away“ genießen dürfen, mit einer erquickenden Portion an Frische Kraft, das es nur so eine musikalische Freude ist. Harald Gangl kann zu Recht stolz auf seine Lieder-Babies sein, mit denen er die ganze Welt erobern möge!

’s Baumgarten Kultur Wohnzimmer

 

Kommentar verfassen