Pablo Hasél ein Symbol des Widerstands


Freiheit und Demokratie verteidigen
In Spanien sitzen mindestens 15 Künstler im Gefängnis, weil ihnen das Recht auf freie Meinungsäußerung verwehrt wird. Äußerungen, die in den meisten Demokratien als Satire oder Kritik an öffentlichen Personen eingestuft werden, führen dort zu hohen Geldbussen oder gar Haftstrafen.

Von Rui Filipe Gutschmidt

„Verherrlichung von Terrorismus“ oder „Majestätsbeleidigung“ sind Straftaten, aus einem Gesetz, dass von der Regierung unter Mariano Rajoy (Volkspartei) 2015 erlassen wurde. Weiterlesen

Vive la Commune

© Plakat, Bibliotheque nationale de France.

Diktatur des Proletariats schaun „Das Rote Wien – im Waschsalon Karl-Marx-Hof“ wartet eine außergewöhnliche Schau über die Pariser Commune auf Publikum Die Sonderausstellung ist bis 27. Feber 2022 nur mit FFP2-Maske zu besichtigen.

Öffnungszeiten: Donnerstag 13–18 Uhr, Sonntag 12–16 Uhr

Am 18. März 1871, vor 150 Jahren, gelangt erstmals in einer Millionenstadt das Proletariat an die Macht – und hält sich dort für 72 Tage… Weiterlesen

März 2021

Vive la commune, vive l’anarchie Am 18. März 1871, vor 150 Jahren, gelangte erstmals in einer Millionenstadt das Proletariat an die Macht – und hält sich dort für 72 Tage

Rio Reiser Bild von Ingo Gärtner

Den einen dienen die Pariser Kommune und das Schlagwort von der „Diktatur des Proletariats“ als teuflisches Schreckgespenst, den anderen als leuchtendes Vorbild. Und das bis heute. So verwundert es auch nicht, dass das vom britischen Streetart-Künstler Banksy für die Seenotrettungsorganisation Sea-Watch gestiftete Schiff nach Louise Michel benannt wurde, einer der zentralen Persönlichkeiten der Pariser Kommune.
Weiterlesen