Musikperlen zum Niederknien

Darko Ignjatovic & Iris Rainbow © Martin Winzisch

Dark’n‘ Rainbow Darko Ignjatovic und Iris Rainbow ein Duo der ganz besonderen Art hat sich in der heimischen Musikszene bereits einen Namen gemacht, denn Iris Rainbow’s Stimme und Interpretation sind unverkennbar und einzigartig. Die Covers guter, alter Musikperlen aus Blues, Soul und Jazz sind frischer als neu.

Von BLONDPRODUCTION „Funky“ Renate Danninger

Darko Ignjatovic führt das Publikum mit der Akustikgitarre jazzig verspielt und mit Mördergroove durch die fantastische Darbietung von Iris.

Mit beinah hypnotischem Zwang muss man den Auftritt im ’s Baumgarten folgen, der ohne Frage jugendfrei ist, aber im Gesang der Musikerin schwingt eine gewisse Erotik mit, als singe sie sich zum Höhepunkt.

Ein wahrer Ohrgasmus ist also Vorprogrammiert

Und damit es kein Quickie wird, erleben die ZuhörerInnen im „Wohnzimmer” drei Sets über 30 Nummern, schön lang ausgespielt.

Wenn Iris mit u.a. Marvin Gaye, Ray Charles, Peter Gabriel, Jimi Hendrix, B.B.King, Ella Fitzgerald, Steve Wonder, Prince oder Muddy Waters überrascht, sind die Songs von ihr verinnerlicht und auf ihre ganz persönliche Weise dargebracht, die man garantiert nicht mehr vergessen kann. Darkos musikalische Untermalung ist saitenverspielt, feinfühlig, spiellustig und von hoher Qualität. Er unterstützt auch mit Gesang und wenn er den „Hootchie-Cootchie-Man“ aus den Tiefen holt, sind alle im Publikum hingerissen. „Summertime“ wird zum jazzigen Ohrurm, „Sledgehammer“ hämmert sich in den Gehörgang und „Route 66“ bietet bluesigen Saitenspeed. „Stormy Monday“ wird und von Iris auf Knien mit viel Emotion kredenzt – einfach zum Niederknien! Bei „Purple Rain“ zeigt sie Eier wie eine Prince-ssin und es regnet Gänsehaut.

Mit der Zeit und der kommenden Reife wird Soulmaus Iris mit Covers nicht mehr zufrieden sein und wird auf ihre eigenen Lieder stoßen – es macht also Sinn, sie im Aug’ und Ohr zu behalten!

’s Baumgarten Kultur Wohnzimmer

 

Kommentar verfassen