Musikalische Konfetti mit Genuss

© Martin Neuhold. Inga Lynch Mitte, Josi Kreiza Links und  Bernhard Rabitsch Rechts

Inga Lynch Trio ■ Die sympathische und reiselustige Oberösterreicherin Inga Lynch hat neben Gitarre und bemerkenswerter Singstimme noch zwei Vollblutmusiker ins ’s Baumgarten Wohnzimmer mitgebracht die für einen herausragenden Abend sorgten.

Von BLONDPRODUCTION „Funky“ Renate Danninger

Die sympathische Trio hat am 8. April 2022 einen herausragenden Abend garantiert.

Josi Kreiza hat nicht nur ein Banjo dabei, er versteht es auch, die Zuschauer mittels singender Säge oder Besteck klopfend zu faszinieren. Über Szene-Urgestein Bernhard Rabitsch, der zwischen Harp und Trompete switcht, muss eh nimma viel gesagt werden, man kann sich direkt dem Musikgenuss hingeben. Speziell gestärkt mit der „Stefan Weber Waffel“ widmet sich das Trio dem Programm, das ausgewogen Covers wie auch Ingas Eigenkompositionen, die sich äußerst angenehm in den Gehörgang schmiegen, beinhaltet.

Die Covers sind breit gestreut, das Publikum wird u.a. mit „Stormy Weather“, “ On The Sunny Side Of The Street“, „The Times They Are Changin“, „Never Get Drunk“, „Schau Schatzi“ und sogar – auf speziellen Wunsch von Douglas Linton, der sich unter die Gäste gemischt hat – „Que sera“ verwöhnt.

Inga hat die perfekte Country- und Folkstimme, kleine Juchzer inklusive, die ihr durchaus internationale Grösse verleiht.

Sie zeigt sich auch charmant als Strahlefrau, die Freude am Spielen zaubert ihr ein breites Dauerlächeln mit bezaubernden Grübchen ins hübsche Gesicht, mit dem sie sich sofort in alle Herzen spielt. Josi beeindruckt mit Banjo und die singende Säge prägt sich magisch ein. Bernhard bereitet mit Harp wie auch mit sensiblen Trompetentönen reinste Zuhörfreude und streut Konfetti für die Seele. Bei all dem Genuss haben haben doch Ingas gelungene Eigenschöpfungen am meisten beeindruckt, die schönen Harmonien setzen Glückshormone frei und nisten sich als Wurm ins Ohr.

Da sei ihr erster Song erwähnt, „I’ll Take You Down“, in dem das Traunseewasser eine wesentliche Rolle spielt, oder der neue Hit „Foolish Sisters“, wobei uns mittels Stimme, Banjo und Harp Gefühl pur serviert wird. Und es ist so schön, dabei sein zu dürfen, wenn Inga seelig lächelnd ihre große Stimme zum Flug frei setzt.

Globetrotten erweitert den (Musik)Horizont – Danke für diese wunderbare Reise!

’s Baumgarten Kultur Wohnzimmer

Kommentar verfassen