Retro-Music aus der Zigarrenkiste

© Madalina Damaschin

Ben Sullivans Eigenbau-Klang ■ Der Musiker kommt aus Niederösterreich angereist und schon sein Einzug ins Kultur-Wohnzimmer im Casino Baumgarten ist beeindruckend, hat er doch gleich fünf verschiedene Gitarren mitgebracht.

Von BLONDPRODUCTION „Funky“ Renate Danninger

Naja, eigentlich kein großes Wunder, denn Ben Sullivan betreibt als Gitarrenbauer „Ben’s Guitar Shop“ in Obergrafendorf.

Ein besonders hervorstechendes Exemplar erweckt sofort Interesse: den frühen Bluesgitarren nachempfunden wurde sie aus einer alten, hölzernen Zigarrenkiste gemacht und ihr Retro-Klang lässt an Baumwollfelder denken. Auch ein ganz neues Schätzchen – in fröhlichem Gelb gehalten und mit einem Kolibri verziert – darf heute das erste Mal Bühnenluft schnuppern. Um’s perfekt zu machen, wird Ben von einer Sängerin und einem Piano-Player begleitet, aber gleich mit den ersten Songs wird klar, dass Ben die große Attraktion ist. Als Opener, den er alleine beginnt, wird dem hungrigen Publikum Jimi Hendrix in erquickender Form kredenzt.

Saiten jubilieren und Ben’s tiefe, volle und leicht angeraute Stimme zieht jeden beinah hypnotisch in seinen Bann und befriedigt die Ohren

Bens Stimme passt absolut zu seinem bluesig und soulig gestalteten Programm, wobei er die Schubladen weit öffnet und sich (glücklicherweise!) nicht an Genre-Regeln hält.

Ben Sullivan hat am Konservatorium Jazzgitarre studiert, was sich angenehm bemerkbar macht, aber er kann den Saiten genauso gut rockig-rotzige Töne entlocken oder sie sphärisch singen lassen. Sommerlich motiviert wird z.B. Clapton im Reggae-Rhythmus gecovert, aber auch mit eigenen Songs kann Ben in allen Facetten glänzen.

Seine Saitenbrillianz ist eine wahre Freude, ja nimmt beinahe schon „Bibl“ische Ausmaße an (zwinker) und seine Stimme berührt mal tiefschwarz, mal rauchig sexy – man kann nicht genug davon bekommen, es gipfelt in einem Ohrgasmus! Ben Sullivan ist ein Ausnahmekünstler, der mit seiner Performance jeden Zuhörer abholt und völlig begeistert.

Ein kleiner Wermutstropfen: Die nicht mit solch großem Talent ausgestatteten Mitmusiker, die auch ein bissal Begeisterung missen lassen, bereiten Ben nicht den musikalischen Boden, um seine Qualitäten fliegen lassen zu können …

Aber ’s Wohnzimmer bleibt dran an diesem Juwel, das nur mehr einen kleinen Stups von großen Bühnen und Erfolgen entfernt ist!

’s Baumgarten Kultur Wohnzimmer

Kommentar verfassen