Neuer Schwung auf Portugals Strassen

Luta

Isabel Camarinha neue Gewerkschaftschefin ■ Zum 60 jährigen Bestandsjubiläum der CGTP IN wurde am 14. Kongress der kommunistisch orientierten Gewerkschaft in Portugal mit ihren über 500.0000 Mitgliedern Isabel Camarinha zur Präsidentin gewählt.

„Die Beteiligung von Frauen in der Arbeitswelt hat zugenommen, daher ist es für sie selbstverständlich, unterschiedliche Funktionen in der Gewerkschaftsbewegung zu übernehmen“, betonte die neue Gewerkschaftspräsidentin der größten und mitgliederstärksten ArbeiterInnenorganisation von Lousitanien

Die Gewerkschafterin, eine kommunistische Aktivistin, wird Arménio Carlos ablösen, der aufgrund der Altersgrenze nach acht Jahren die Führung der CGTP verlässt.

In Bezug auf die Prioritäten für ihre Amtszeit erwähnte Isabel Camarinha in einem Interview nach ihrer Wahl, die Erhöhung der Löhne, das Ende der „unregulierten“ Arbeitsverhältnisse und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Nach ihrer Wahl zur CGTP IN Chefin am Samstag den 15. Februar 2020 kündigte Isabel Camarinha an, dass die CGTP „den Kampf auf allen Ebenen intensivieren wird“. Sei es am Arbeitsplatz, in den Zuständigkeitsbereichen der Fachgruppenvertretungen, in den vielen ungelösten sozialen Angelegenheiten und auf der Straße.

Die sozialdemokratische Minderheitsregierung von Antonio Costa wird auch in Zukunft mit für ihre Rechte kämpfenden fortschrittlichen kommunistischen GewerkschafterInnen rechnen müssen.

So werden in Portugal Kongresse abgehalten:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s