Fachpersonal für solidarische Hilfe

© Wachter. Eine Pensionisten „Risikogruppe” beim Boule-Spiel in Lagos. 12. Jänner 2021

Portugiesische Verhältnisse Das Gesundheitssystem in Portugal ist krank. Mit den überbordenden Erkrankungen alter, armer und mangelernährter Menschen verschlechtert sich seit Jahresbeginn 2021 die Situation von Tag zu Tag.

Von Martin Wachter Lisboa

Eine der Ursachen für diesen Niedergang ist vor einem Jahrzehnt entstanden. Der von EU Troika aufgezwungene Sparkurs, besonders im Gesundheits- und Bildungswesen forderte seinen Tribut.

Weiterlesen

Kalter Rechtswind in Lousitanien

G RTP Portugal

Präsidentenwahl in Portugal Eigentlich wäre die Präsidentschaftswahl unspektakulär, wäre da nicht ein rassistisch, faschistischer und frauenfeindlicher Schreihals und medienverhätschelter Rechter namens André Ventura auf der politischen Landkarte zum Fischen im Trüben angetreten.

Martin Wachter berichtet aus Lisboa

Seit dem 24. Jänner 2021 bewegt sich das gesellschaftliche politische Pendel auch in Portugal stimmenmässig nach rechts.

Weiterlesen

Byebye Donald

© Karl Berger

Mieterwechsel im weißen Haus Die Menschheit hat also, wie es scheint, mit DSonald Trump die US-Präsidentschaft eines faschistoiden Idioten überlebt. Ich sehe aber, so wie andere auch, einen Präsident Trump nur als Symptom und nicht als Ursache.

Kommentar von UHUDLA Mitarbeiter Martin Just

Die Ruhe seit seinem Social-Media-Bann ist wohltuend. Wiewohl ich der Meinung bin, dass absolut die richtige Sau geschlachtet wurde, …

Corona und der Teufelskreis der Profitgier

Gewinner sind die Pharmakonzerne Kein Profit durch die Pandemie Das Rennen um einen Impfstoff gegen Corona ist in der Zielgerade. Die Sieger scheinen festzustehen: Die Pharmakonzerne.

Der Grazer Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer kommentiert den globalen Impfstoff-Wettlauf

Die Verlierer könnten Milliarden Menschen auf diesem Planeten sein, deren Regierungen die horrenden Preise für die Impfstoffe nicht bezahlen können.

Weiterlesen

Bin ich Mensch oder nur Maske

Schachspiel im Freien (aufgenommen vor dem 2. Lockdown) © Weidinger

Hintergedanken zum „Covid-19 Hausarrest” Über Grundrechte in Corona-Zeiten: „Gefangen in den eigenen vier Wänden”. Wie schauen für freie Menschen nun ihre Freiheiten aus? Wenn das so weiter geht, ist Einsperren aus politischen Gründen möglich. Oder Verunmöglichen der Kommunikation – Verabredungsgefahr als politisches Ziel.

Von Karl Weidinger, erscheint im der UHUDLA Ausgabe 114@-2/2021

Mein Hausarrest. Mein Lockdown. Nun bin ich ein Kollege von Galileo Galilei, der wurde von 1633 bis 1642 unter Hausarrest gestellt. Oder Robert Havemann, DDR-Regimekritiker, stand von 1976 bis 1979 unter Hausarrest. Auch Jassir Arafat verbrachte seine letzten Lebensjahren in Ramallah unter Hausarrest.

Weiterlesen

„Lockdown 2020” – Die Welt im Umbruch

© Promedia Verlag

Heftige gesellschaftliche Veränderung Corona bestimmt seit März 2020 unser Leben und sorgt bei vielen für Verunsicherung und Ungewissheit. Das Buch „Lockdown” setzt sich mit Hintergründen und Konsequenzen der Virus-Maßnahmen auseinander.

Wir sind mitten drin im Lockdown Nummer 2. Schon der erste hat folgenschwere Auswirkungen. Thema eines bemerkenswerten Buches aus dem Promedia-Verlag, Zur Sprache kommt die unheilvolle Verknüpfung von Stress, Umweltverschmutzung und Massentierhaltung, die eine Verbreitung von Viren begünstigt.

Weiterlesen

Europa – ein Nachruf

© Buchcover: Promedia Verlag

Kaputtgespart, Landauf Landab „Ein Nachruf“, so lautet der Untertitel meines Buches über Europa. Provokant gemeint, bewahrheitet er sich von Woche zu Woche mehr. Zugegeben, beim Begriff „Europa“ habe ich mich der usurpatorischen Brüsseler Vorgangsweise bedient, die die Bezeichnung des Kontinents für ihr Projekt in Beschlag nimmt.

Von Hannes Hofbauer im UHUDLA 114 ©-2/2021

Dies hat aber auch damit zu tun, dass das Buch weit in die Vergangenheit zurückgeht und sich mit den unterschiedlichen, meist, aber nicht immer aggressiv ausgreifenden Vorstellungen von Europa beschäftigt. Das, was letztlich daraus geworden ist, die Europäische Union, erodiert bereits seit längerem und fängt sich nun im Umgang mit der Seuche das Todesvirus ein.

Weiterlesen

In den USA wankt die Demokratie

© Karl Berger

Kampf um die Präsidentschaft Der UHUDLA Mitarbeiter Prof. Dr. Rudolf Karazman hat im August mit Freundinnen und Freunden einen Brief an die EU-Präsidentin, an den österreichischen Präsidenten und den Außenminister geschrieben und vorgeschlagen, dass sie die demokratische Qualität der Wahlen in den USA einfordern, ebenso wie bei Belarus.

Das österreichische Außenministerium hat geantwortet, dass OECD-Wahlbeobachter die Wahl beobachten. Wann?

Weiterlesen

God bless America – Ende der Weltherrschaft

© Karl Berger

USA-Wahlkrampf Das waren noch Zeiten als im vorigen Jahrhundert westliche Medien und die Herrschaftspolitik über die „Rücktritte aus gesundheitlichen Gründen” in den Politbüros und Zentralkomitees der realen-Sozialismus-Staaten mit Schadenfreude, Häme und Spott reagierten und berichteten.

Von Martin Wachter

Im Jahr 2020 ist der USA-Wahlkampf zu einer Farce verkommen. Westliche Medien, PolitikerInnen und HandlangerInnen des kapitalistischen „Weltimperiums” liefern die lächerliche und überbordende Berichterstattung und Interpretation für eine Wahl, die in Wirklichkeit eine Lachnummer ist.

Weiterlesen