Her mit der Kohle

© Karl Berger

Heiliger Profit  Angesichts multipler Krisen – Globalisierung, Finanzmarkt, Klima, Corona, Krieg – läuft der Mechanismus des Kapitalismus zunehmend unrund.

Kommentar von Leo Furtlehner

Eine zunehmende Umverteilung von arm zu reich erschüttert das Vertrauen in „die da oben“. Zudem wird nach dem Zerfall des „realen Sozialismus“ der imperialistische Kampf um Hegemonie und Ressourcen immer intensiver. Weiterlesen

Will – and rock on

© Madalina Damaschin

Will Hofmann ■ Der sympathische und jung gebliebene Oberösterreicher beehrt die Wohnzimmerbühne im ’s Baumgarten mit Love, Peace and Loneliness, wobei Loneliness zu Oneness führt.

Von BLONDPRODUCTION „Funky“ Renate Danninger

Will hat eigene Songs mitgebracht, zum Teil in den 90ern für „Will And The Power“ geschrieben, wofür er auch gleich ziemlich bekannt war.

Weiterlesen

30 Jahre UHUDLA – Jubiläums-Ausgabe

© Martin Wachter. UHUDLA 116

Hopp oder Tropp ■ Braucht Österreich rebellische und unbestechliche Medien im Kampf gegen Krieg und für soziale Gerechtigkeit?

Lesestoff und Inhaltsverzeichnis UHUDLA_116 @-3 / 2022. Weiterlesen

Ist Inklusion im Kapitalismus möglich

© we-progress

Wissenswertes über Behinderung  Soziales Netzwerk, Sozialraumorientierung, Inklusion und gesellschaftlicher Fortschritt.

Von Mark Staskiewicz erscheint im UHUDLA 116 @-3

In deieser Publikation werden erstmals diese vier Begriffe verbunden. Im vorliegenden Druckwerk wird u.a. die dunkle Geschichte der Vernichtung von Menschen mit Behinderungen im Zuge des 2. Weltkrieges skizziert. Außerdem wird die heutige Inklusionsforderung eingeordnet. Weiterlesen

Kein Geld für Waffen

© UHUDLA Poster

Missbrauch der Empörung  Statt Volksvermögen zu verwenden, um Möglichkeiten der Deeskalation auszuloten, wird mit gigantischen Geldsummen für die Aufrüstung eskaliert.

Von Anne Rieger 

Wir sind empört, verzweifelt über den Krieg in der Ukraine. Wir wollen ihn sofort beenden aber fühlen uns ohnmächtig. Unsere Hilfsbereitschaft für die flüchtenden Menschen ist groß. Wir wollen etwas tun. Unserer Trauer und Empörung Ausdruck verleihen … Weiterlesen

März 2022

© Martin Wachter

UHUDLA International  Eine österreichisch portugiesische Freundschaft gegen den Krieg.

Flugblatt dem Frieden eine Chance, Versucht zu Vermittlung

In Zeiten des Krieges mit noch viel schrecklicheren Potenzial ist jedes Zeichen für Frieden notwendig und erforderlich. Weiterlesen

Auf geht’s Jubel, Jubiläum

© Der Standard

30 Jahre UHUDLA  Danke an den „Der Standard” für den Ritterschlag für die urig rebellischste und älteste Straßenzeitung Österreichs. Danke an den Standard-Kollegen Oliver Mark.

Von Martin Wachter UHUDLA Herausgeber

Dreimal Boulevard: Zum Ersten an den gehobenen BOBOstan-Boulevard, frei nach Gründer Gerhard Bronner:  Die Zeitung – Der Standard. Zweitens an den Dschungel-Boulevard RTL Fernsehen. Und als Letztes an das Zentralorgan des Qualitätsmedium-Boulevard, eh klar: UHUDLA – 30 Jahre. Weiterlesen

Februar 2022

© Ingo Gärtner

Keith Richards 1943 geboren in GB, ist Musiker und Songwriter. Richards ist Gründungsmitglied der Bluesrock-Band The Rolling Stones und ist ununterbrochen Rhythmus- und Leadgitarrist. Seine Riffs und Licks sind prägend für den Sound der Rolling Stones. 

Ingo Gärtner hat Keith Richards (30x30cm Acryl, Strass-, Dekosteine) abgebildet

Die Musikzeitschrift Rolling Stone platzierte Richards auf dem vierten Platz der Liste der  100 besten Gitarristen. Als Mitglied der Rolling Stones ist Richards auch Teil der Rock and Roll Hall of Fame. Weiterlesen

Goldener Klang in miesen Zeiten

Stöckl & Eisner

Tom Stöckl & Fred Eisner ■ Nach einem pandemiebedingt konzerlosen Monat ist das Kultur-Wohnzimmer am 21. Jänner 2022 gut mit musiklüsternen Gästen gefüllt.

Von „Funky“ Renate Danninger

Ein erstmals gemeinsam agierendes Duo steht auf der Bühne, das die Liebe zur (guten) Musik vereint. Weiterlesen

Mehr UHUDLA ist möglich

© UHUDLA edition

UHUDLA Bilanz 2021 ■ Die MacherInnen der ältesten und rebellischsten Straßenzeitung Österreichs können sich auf eine kleine und solidarische Fangemeinde verlassen.

Allerdings scheint es so, dass ein Interesse an alternativen und rebellischen Medien sehr gering ist – nur acht SpenderInnen. Aus diesem Grund wird es für die UNG-Lutz Holzinger auch nicht einfacher dieses linke unabhängige Medienprojekt zu finanzieren und abzusichern. Wir machen aber bis Ende des Jahres in gewohnter Form weiter! Weiterlesen