Gründerzeiten unterm „Goldenen Dachl”

© „Gründerzeiten” 1988, Sozialabbau Demo in Innsbeuck

Soziale Arbeit mit Jugendlichen Die UHUDLA Redaktionsmitglieder Andrea Sommerauer und Hannes Schlosser haben den Jugendlichen in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck mit einem umfangreichen und vielseitigen Buch ein ahnsehnliches Werk geschaffen.

„Gründerzeiten 1970–1990”: Ein umfassender und reich bebilderter Überblick über das soziale Angebot für Jugendliche.

Weiterlesen

Stürzen wir die Herrschaft des kapitalistischen Systems


Die Spaltung der Gesellschaft
In diesen Zeiten kommt man ihr nicht aus: Nämlich der Phrase, dass sich unsere Gesellschaft nicht spalten lassen dürfe.

Von Franz Stephan Parteder

Fast jeder und jede spricht diesen Satz aus, egal, ob es um den Terror, um die Corona-Krise oder um die Wahlen in den USA geht. Man beschwört den Zusammenhalt und macht uns fast schon persönlich dafür verantwortlich, eine Spaltung der Gesellschaft nicht zuzulassen.

Weiterlesen

Von großen und kleinen Fischen

„Schmiergeld” zur System Erhaltung So wie Ischgl durch die Coronakrise zum Synonym für Partytourismus wurde, stellte Venedig im ersten Lockdown ein Synonym für die Regenerationsfähigkeit der Umwelt nach jahrzehntelangem Massentourismus dar.

Kommentar von Andrea Sommerauer, Chefredakteurin des UHUDLA

In der von TouristInnen befreiten, beschaulichen Lagunenstadt war das Wasser klar und Fische kehrten zurück.

Weiterlesen

ATB, ein Opfer des Profits

ATB Demo mit KPÖ AktivistInnen

Alternativen wären möglich ATB Antriebstechnik in Spielberg, ein führender Motorenhersteller in Europa, schließt die Produktion und kündigt 360 von 400 Beschäftigten. Grund ist die Verlagerung der Produktion nach Polen.

Erich Wilding über den Kampf um den Erhalt von ATB, erschienen in „Die Arbeit”

Während der Mutterkonzern, die Wolong Group, weltweit Millionengewinne einfährt, wird der steirische Tochterbetrieb in Konkurs geschickt, um Kosten durch Standortverlagerung ins Ausland zu sparen.

Weiterlesen

Power to the People

© Ingo Gärtner

John Lennon (1940–1980) 40 Jahre nach seiner Ermordung am 8. Dezember 1980 ist John Lennon zu einem Mythos geworden. Wenn man von Kampfliedern der fortschrittlichen Bewegung redet, denkt man meistens an Ernst Busch, an die Lieder von Brecht/Eisler oder an Lieder aus Lateinamerika.

Von Franz Stephan Parteder

Dass der Ex-Beatle John Lennon zu Beginn der Siebzigerjahre des 20. Jahrhunderts zu den Autoren politischer Lieder gehörte, ist den meisten nicht bewusst.

Weiterlesen

Aufbruch mit Links ist möglich

Der Mut, die Lücke zu schließen Die Pandemie und der islamistisch motivierte Amoklauf in der Wiener Innenstadt haben in all ihrer Tragik etwas Heilsames: Sie konfrontiert die Gesellschaft mit der Realität einer gefährlich gewordenen Welt und der Verwundbarkeit unseres eigenen Lebensstils. Dabei kommt nicht immer Gutes zum Vorschein. 

Von Walter Baier veröffentlicht in der Volksstimme, Nr. 12/2020.

Wie auch anders, in einem jahrzehntelang kultivierten Klima des Antisozialismus, in dem sich der in der saturierten Mittelschicht vorherrschende Wohlstandschauvinismus gegen das Elend im eigenen Land und in der Welt blind und taub stellt.

Weiterlesen

Streitbare Medien braucht das Land

© Hanno Wisiak

Machen wir es Kurz ■ Unterstütz die UHUDLA Genossenschaft. Wastl-Kanzler und Kogler Werner korrumpieren mit staatlichen dreistelligen Millionen Steuer-Euros die Medienkonzerne für ihre Zwecke. Rebellische Gegenöffentlichkeit hat einen Namen in Form der ältesten und rebellischsten Straßenzeitung Österreichs,

Die UHUDLA MacherInnen sind auch im nächsten Jahr selbstlos unterwegs, um die gesellschaftlichen Missstände in Österreich, Europa und dem Rest der Welt anzuprangern und fortschrittliche Alternativen aufzuzeigen.

Weiterlesen

100mal Karl Berger mit Biss

© Karl Berger

„Ohne Maulkorb ?” Nach „Kurzschluss” ist der zweite Streich von Karl Berger im Promedia Verlag erschienen. Cartoons vom Leben mit und ohne Maske, mit und ohne Maulkorb, mit und ohne Virus. 88 Seiten mit 100 ausgewählten Zeichnungen der letzten Jahrzehnte.

Von Martin Wachter erscheint in der UHUDLA Ausgabe 114-@ / 2021

Seit drei Jahrzehnten zeichnet und arbeitet Karl Berger unermüdlich für den UHUDLA. Der Gallier aus Austria (UHUDLA Ausgabe 111/2019) hat in Zusammenarbeit mit dem Promedia Verlag seine Fans mit einem „Zeichenheft” beglückt. „Ohne Maulkorb?” hat der fleißige Cartoonist sein neuestes Werk betitelt.

Weiterlesen

Corona und der Teufelskreis der Profitgier

Gewinner sind die Pharmakonzerne Kein Profit durch die Pandemie Das Rennen um einen Impfstoff gegen Corona ist in der Zielgerade. Die Sieger scheinen festzustehen: Die Pharmakonzerne.

Der Grazer Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer kommentiert den globalen Impfstoff-Wettlauf

Die Verlierer könnten Milliarden Menschen auf diesem Planeten sein, deren Regierungen die horrenden Preise für die Impfstoffe nicht bezahlen können.

Weiterlesen

Dezember 2020

© Karl Berger

Weihnachtsgeschenke: Einmal pfui, einmal hui Das abgebildete von Wastl Kurz ist zum Schmeissen. Das Cartoonbuch „Ohne Maulkorb” von Karl Berger: Da kommt Freude auf.

Karl Berger, der Gallier aus Austria hat in Zusammenarbeit mit dem Promedia Verlag seine Fans mit einen „Zeichenheft” beglückt. „Ohne Maulkorb” hat der fleißige Cartoonist sein neuestes Werk betitelt.

Weiterlesen