Lechzen nach Live-Erlebnissen ist vorbei

Carmen_Lukas
© Martin Winzisch

Lukas Vendl & Carmen Semler ■ Dem unermüdlichen Wirt Karl haben wir’s zu verdanken, dass wir endlich wieder Live-Musik genießen dürfen – wie gut das tut! Ein dickes Dankeschön auch an Carmen Semler und Lukas Vendl, die sofort bereit waren, auch unter defizitären Corona-Bedingungen, aufzutreten.

Von BLONDPRODUCTION „Funky“ Renate Danninger

’s Baumgarten Wohnzimmer wirkt etwas kahler als sonst, denn die wenigen zugelassenen Tische dürfen nicht, wie sonst üblich, liebevoll und heimelig dekoriert werden – aber davon lässt sich die gute Stimmung der paar erlaubten Gäste nicht unterkriegen, lechzen doch Künstler wie Publikum gleichermaßen ausgehungert nach Live-Erlebnissen!

Und wer Carmen hat, der hat auch Deko!

Der fröhliche und liebenswerte Wirbelwind mit dem lustigen schwarz/roten Haarschopf bietet nicht nur Balsam für Ohr uns Seele, sondern lässt auch unsere erfreuten Augen lustvoll weiden. Ihr (Lebens-)Partner Lukas Vendl ist der Ruhigere von Beiden, allerdings keineswegs an der Gitarre, da macht er gehörig und gekonnt Wirbelwind an den Saiten.

Das Duo hat eine erlesene Mischung an hochkarätigen Songs im Gepäck

Geboten werden Lieder von Steve Wonder, Van Morrison, Jimmy Cliff, Otis Redding, Amy Winehouse, Jamiroquai und Bob Marley, die man gut und gerne immer wieder hören kann, und L & C haben ohnehin durch die Bank ihre eigenen Versionen auf Lager, die unsere vernachlässigten Gehörgänge wieder nach Herzenslust verwöhnen.

Stimmungssonnenschein und Stimmwunder Carmen Semler (wie sie mit ihrer Stimme spielt und welche Töne sie ihrem Goldkehlchen zu entlocken vermag, ist immer wieder verblüffend) und Lukas’ jazziger Groove setzen sofort Tanzbeine frei – Platz genug wär’ ja. Bei „Just The Two Of Us“ zeigt sich Carmen ladylike, um bei „Mack The Knife“ den mächtigen schwarzen Hai raus zu lassen und „Isn’t She Lovely“ singt sie mit solchen Emotionen, wie nur eine Mutter sie haben kann.

Übrigens, Schreiberling spitzt schon mal den Stift, denn wenn der Kleine der Beiden nur a bissal vom elterlichen Talent aufnimmt, dann wird man sicherlich berichten müssen. Mit „Valerie“ wird uns warm ums Herz und die überschwappenden Gefühle treiben so manch Rührungstränchen in den Augenwinkel.

Carmens Aufforderung zum Mitsingen wird vom Publikum eher überhört, selbst eine so stimmgewaltige Gästin wie Powerfrau „Niddl“ überlässt das Feld gerne Carmen, doch das ein oder andere Tänzchen kann sie sich nicht verkneifen.

„Sunny“ wird von Carmen mit dem Kazoo aufgepeppt (ihre Trompete hat sie heute nicht dabei) und eine köstliche Portion Lukas-Show lässt uns staunen, was man aus der Gitarre rausholen kann. Selbst bei den Zugaben hat Carmen noch genug Power, um munter durchs Wohnzimmer zu tanzen und uns alle mit Musik und guter Laune zu beseelen.

Ein Abend, der endlich wieder unsere Bedürfnisse befriedigt hat, und L+ C werden hoffentlich bald wieder das Wohnzimmer beleben.

’s Baumgarten Kultur Wohnzimmer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s